Powerdynamo bringt Ihrem Oldtimer Motorrad
wieder Zündung und Licht

Gesellschaft

Produkte

Technische Hilfe

Suche

      

Die Vielfalt an Zünd-/Lichtanlagen für Motorräder ist nahezu unbegrenzt.
Wir fertigen gerne für Sie auch Anlagen, die bisher nicht in unserem Angebot sind.

Hier finden Sie einige geschäftliche Voraussetzungen und technische Fragen die vorher beantwortet werden sollten.

Geschäftliche Grundlagen
Wir können so etliches tun, aber nicht das Unmögliche schaffen. Und, alles was wir tun können hat natürlich auch einen Preis. Diesen versuchen wir zwar niedrig zu halten, aber wir können nicht für umsonst arbeiten.  Wir sind nicht die Wohlfahrt oder ein Klub sondern eine Firma die Gehälter, Miete, Energie, Internet, Steuern usw. bezahlen muss.

Die Aufwendungen zur Schaffung neuer Systeme sind recht groß. Recherche, Konstruktion, mechanische Arbeiten an Prototypen, interne Dokumentation und Anbauanleitungen, all das erfordert Zeit und verschlingt Kapazitäten. 

Die Preise für neue Systeme (solche, die bei uns noch nicht gelistet sind und regulär noch nicht angeboten werden) orientieren sich an bereits existierenden, vom konstruktiven und Materialaufwand her vergleichbaren (schon im Angebot befindlichen) Systemen, aber auch an der zu erwartenden Stückzahl. 

Angesichts der Vielzahl der Motorentypen, die wir unmöglich alle im Detail kennen können benötigen wir Ihre Hilfe
Das sind zunächst Daten zur originalen Zündung und dem Motor  (siehe dazu weiter unten)
Es ist dabei immer wünschenswert, oftmals auch unumgänglich, wenn Sie uns leihweise Ihr originales Zündsystem zur Verfügung stellen welches Sie natürlich unverändert zurück bekommen. Vor Ausbau des originalen Systems und dem Versand an uns sind einige Abmessungen aufzunehmen (siehe dazu weiter unten).
Achtung! Wenn Sie uns Musterteile von außerhalb der EU zusenden, beachten Sie unbedingt bitte unsere Hinweise dazu

nach Zusendung des von uns auf der Grundlage Ihrer Angaben gemachten Prototypmateriales an Sie benötigen wir

  • eine Bestätigung das das Material gepasst hat oder wenn nicht oder nicht so recht, was geändert werden muss
  • Foto des Motors, Lichtmaschinenseite  mit dem neuen System (möglichst ein Bild mit Blick auf die neue Grundplatte und eines mit aufgesetztem Rotor)
  • Beschreibung der eventuell getätigten Veränderungen die gemacht wurden um eine Passung zu erreichen bzw. Bestätigung das keine Änderungen notwendig waren sowie sonstige Bemerkungen zu Dingen die Ihnen aufgefallen sind.
Viele Kunden senden uns leider keine Informationen und Bilder mehr, sobald ihr System eingebaut ist und alles passt. Im besten Fall hören wir noch ein "Danke, alles ok". Doch ohne diese Informationen und Bilder können wir leider keine maßgeschneiderten Systeme entwickeln. Wir investieren viel Arbeit in diese Systeme und wollen diese auch weiteren Kunden, die dasselbe oder ähnliche Modell fahren, zu einem akzeptablen Preis anbieten können.

Wir senden Ihnen deshalb zunächst nur unvollständiges Prototypenmaterial zu, in der Regel Adapter, Rotor und Befestigungsmaterial, nicht aber die elektronischen Teile. Diese schicken wir Ihnen erst nachdem wir die benötigten Informationen und Bilder von Ihnen erhalten haben. Natürlich stellen wir auch erst dann unsere Rechnung an Sie.

Wie lange dauert die Fertigung?
Obwohl es bei mechanisch komplizierteren Fällen etwas von der Verfügbarkeit des Materiales abhängig ist, sollte eine Fertigung im  Normalfalle innerhalb eines Monats abgeschlossen sein, kann aber auch länger sein wenn wir erst recherchieren oder spezielles Material beschaffen müssen (oder gerade Ferienzeit ist)

Was ist mit Gewährleistung und Rückgaberecht (Widerruf der Bestellung)?
Natürlich leisten wir die gesetzliche Gewährleistung und es gibt das Recht auf Rücktritt vom Vertrag auch auf solche Anlagen. Hier gibt es keinen Unterschied zu etwas aus unserem bestehenden Sortiment. 

benötigte technische Angaben

Prüfen Sie zunächst welche der hier dargestellten Typen von Licht/Zündanlagen zutreffen.
Durch Klicken auf das betreffende Bild gelangen Sie zu den entsprechenden Fragen.

Schwungrad-Magnetzündung 
(externer Rotor)

Dynamo / Alternator

externer
Lichtmagnetzünder

Erkennbar an der Magnettrommel, die sich um die Spulen dreht!

Erkennbar an den vorhandenen Kohlen!

Erkennbar als separate Einheit, die an (oder auf) dem Motor geschraubt ist!

alternativ gibt es auch
Schwungrad-Magnetzündung
(interner Rotor)

Gelegentlich sind die Zündungsteile an anderen Stellen verbaut (z.B. am Zylinderkopf)

Es kann sein es gibt 2 Geräte:
eine für Zündung und eine zweite für die Stromerzeugung

Erkennbar an der Magnettrommel, die sich innerhalb der Spulen dreht!

 
Bilder zum vergrößern anklicken!