Powerdynamo bringt Ihrem Oldtimer Motorrad 
wieder Zündung und Licht 

Gesellschaft

Produkte

Technische Hilfe

Suche

     

Für Kunden die ein Problem beim  Starten von magnetbasierten Powerdynamo Anlagen haben, weil Ihre Kickstartergeschwindigkeit (aus welchen Gründen auch immer) die Magnetanlage nicht sicher startet (zu geringe Drehzahl beim Start) bieten wir einen Umbau auf Batteriezündung an. Damit startet das System bei bereits etwa 150 U/Min, anstelle der für Magnetzündung benötigten ca. 320 U/Min. 

Dieser Umbau unterscheidet sich je nachdem ob die Anlage einen inneren oder einen äußeren Sensor hat.
Leider absolut nicht möglich ist ein Umbau einer Anlage mit innerem Sensor und Steuereinheit

In jedem Falle kommt ein Konverter zum Einsatz (wobei es verschiedene Konverter für die verschiedenen Anwendungen gibt), der aus der Batteriespannung die benötigte Ladespannung für die CDI von rund 360 Volt macht. Bitte den Konverter nicht mit der (eventuell vorhandenen) Steuereinheit verwechseln. Beide haben zwar das gleiche Gehäuse, sind aber völlig verschiedene Geräte!
Ebenso bitte nie Konverter und Steuereinheit Rücken an Rücken montieren (wozu die gleiche Gehäuseform ja vefrleitet). Das bringt wegen Rückkopplungen Zündungsstörungen.

Umbau Systeme mit externer Sensor ohne Steuereinheit
Dieses System ist, trotz Vorhandenseins eines magnetischen Polrades eine Batteriezündung.
Diese Version wurde gewählt um ein Starten bei niedrigen Drehzahlen zu ermöglichen bzw. zu vereinfachen.
* Die Kondensatorzündung wird aus einer über Konverter Typ 7500 aus der Batteriespannung erzeugten Wechselspannung von 340 Volt gespeist.
Verbinden Sie die Kabel wie im Schaltplan 71x-bat-n angegeben, also:

*

Teile der Magnetzündung
  Die Magnetzündung ist dadurch deaktiviert, dass das rote Kabel auf Masse gelegt ist.
ACHTUNG: Dieses rote Kabel unter keinen Umständen woanders anklemmen!
* Teile zur Batterieunterstützung
 

Der Konverter setzt die Spannung der Batterie in eine Wechselspannung von 340 Volt um, die die Ladung der Kondensatorzündung verstärkt.

Je Drehzahl und damit Funkenmenge benötigt der Konverter (wie eine normale Zündspule auch) zwischen 10 und 15 Watt.

  Das rote Kabel des Konverters ... ... ist das Kabel zur Einspeisung der Batteriespannung. Es wird auf eine bei "EIN" stromführende Klemme des Zündschlosses gelegt (bei deutschen Motorräder: Klemme 15), die den Konverter ein und ausschaltet.
  Das braune Kabel des Konverters ... ... kommt auf Masse (Minus der Batterie).
  Der 3er Stecker des Konverters (mit den Kabeln rot/weiß, weiß und gelb): ... wird auf den passenden Stecker der Zündspule gesteckt. Hier kommen:
  • rot/weiß auf rot
  • weiß auf braun
  • gelb auf gelb
  Das gelbe Kabel des Konverters: Das gelbe Kabel des Konverters wird mit dem gelben Kabel vom Sensor verbunden.
  Wenn Sie die Kabel wieder aus dem Steckergehäuse entfernen möchten (oder müssen), verwenden Sie am besten eine aufgebogene Büroklammer und drücken mit dieser die Widerhaken der Kontaktfahnen zur Seite, so das sich die Stecker lösen lassen.

*

Zum Abschluß - vor Einbau der Batterie und vor dem ersten Start - bitte in Ruhe alle Befestigungen und Verkabelungen überprüfen.

Sollte das System nicht gleich funktionieren, bitte unsere Fehlersuchseite konsultieren. 


Umbau Systeme mit externer Sensor mit Steuereinheit

Verbinden Sie die Kabel wie im Schaltplan 599.2 angegeben, also:

Beginnen Sie mit dem Spannungswandler (Konverter)
Aus dem Spannungswandler (Typ 7051) kommen 3 Kabelbündel (Das unterscheidet ihn von der identisch aussehenden Steuereinheit. Hier gibt es nur zwei Kabelstränge.):
  • ein Kabelstrang mit je einem weißen und roten Kabel ohne Steckkontakt
  • ein zweiter Kabelstrang (rot, weiß, blau/weiß, grün/rot) mit einem 4er Plaststecker
  • ein dritter Kabelstrang (rot/grün, weiß, blau/weiß) mit einer 4er Plastbuchse
Der Kabelstrang mit den freien Kabeln: Verbinden Sie das weiße (Masse) Kabel mit Minus der Batterie und das rote (Plus) Kabel mit dem geschalteten Plus des Zündschlosses (unbedingt über eine 5A-Sicherung).
Das Kabelstück mit dem (männlichen) 4er Plaststecker ... ... verbinden Sie mit der passenden Buchse der Zündspule. Prüfen Sie das jetzt auch bei den Kabeln rot auf rot, weiß auf weiß und blau/weiß auf gelb gehen (grün/rot bleibt ungenutzt).
Das Kabelstück mit der (weiblichen) 4er Plastbuchse ... ... verbinden Sie mit dem passenden Stecker der Steuereinheit. Prüfen Sie das jetzt auch bei den Kabeln blau/weiß auf blau/weiß, weiß auf weiß und rot/grün auf rot/weiß gehen.
Bleibt der 2. Kabelstrang der Steuereinheit
(mit den Kabelfarben gelb, weiß, rot/weiß):
... wird mit den vom Sensor kommenden Kabeln (gelb und weiß) verbunden. Dazu stecken Sie das im Beipack befindliche Steckergehäuse auf die Buchse. Befestigen Sie die beiliegenden Kontaktfahnen am gelben und weißen Kabel des Sensors und führen diese so in das Steckgehäuse ein, daß gelb auf gelb und weiß auf weiß kommt. Die Kontaktfahnen müssen im Gehäuse einrasten (evtl. um 180° drehen). Das in der Buchse befindliche rot/weiße Kabel bleibt frei.
Dieses Kabelstück mit der (weiblichen) 4er Plastbuchse ...

Zum Abschluß - vor Einbau der Batterie und vor dem ersten Start - bitte in Ruhe alle Befestigungen und Verkabelungen überprüfen.
Die Zündung funktioniert sowohl mit 6V-, als auch mit 12V-Batterie ( jedoch nicht ohne!). Sie stellt sich automatisch auf die jeweilige Spannung ein.
Sollte das System nicht gleich funktionieren, bitte unsere Fehlersuchseite konsultieren. Als ersten Schritt das blaue Kabel zwischen Relais und Zündspule trennen (Kontakt abziehen), im Ausschaltbereich verstecken sich die meisten Fehler.


Umbau Systeme mit innerem Sensor (ohne Steuereinheit!)
Es kommt eine andere Zündspule zum Einsatz (Spule 7025). Diese hat 2 getrennte Eingangsleitungen, eine für die Spannung vom Magneto, die andere für die Spannung vom Konverter.- Diese Spule gibt es aber nur als Doppelspule. Für Einzylinder muss ein Ausgang auf Masse gelegt werden.
Schaltplan hier

Umbau Powerdynamo Magnetzünder
siehe information hier

Umbau Powerdynamo System für Simson AWO
siehe information hier

Umbau Powerdynamo System 70 81 für BMW Boxer
siehe information hier

Umbau interner Sensor mit Steuereinheit ist NICHT möglich!